Änderungen am Footer

Ich habe das Theme Conica installiert und möchte gerne in der Fußzeile noch etwas hinzufügen. Ich finde aber im Editor nicht die richtige Stelle. Wie mache ich das?

Du hast jetzt nicht zufällig vor, das Theme über Design > Editor anzupassen?
Das wäre aus zwei Gründen eine schlechte Idee:

  1. Ein einziger Programmierfehler reicht aus, um dich komplett auszusperren. Du kommst dann weder ins Back- noch Front-End und kannst das Problem nur beheben, indem du eine korrigierte Version per FTP-Client hochlädst. Womit wir dann zum zweiten Problem kommen:
  2. Beim nächsten Update würde die Änderung wieder überschrieben.

Um Änderungen vorzunehmen, solltest du das aktivierte Theme erst einmal per FTP-Client herunterladen, dann in einem geeigneten Editor (z.B. Atom Editor) anschauen, bearbeiten, auf einem lokalen Webserver testen und dann hochladen. Änderungen sollten auch nicht direkt im Theme erfolgen, sondern in einem Child Theme. Das wird dann beim nächsten Update nicht überschrieben. Alternativ kannst du aber auch schauen, ob das Theme eine Schnittstelle (Hook) bereithält, den du nutzen kannst.

Wenn du jetzt wissen möchtest, welche Templates überhaupt verwendet werden, hilft dir das Plugin What the File weiter. Rufe ich die Startseite auf, werden mir die Templates index.php sowie einige „Template-Parts“, darunter templates/footer/footer-standard.php angezeigt. In diesem Template treffe ich dann auf folgenden Code:

Natürlich kannst du diesen Abschnitt nach Belieben im Child Theme ändern, aber die Funktion do_action(); fügt auch eine Schnittstelle ein. Wenn du also hinter „Theme: Conica by Kaira“ noch „– WordPress ist toll“ einfügen möchtest, braucht es dazu nur eine Funktion:

Diese Funktion könntest du jetzt direkt in der functions.php des Themes anhängen, was aber wieder keine gute Idee wäre, weil die Änderung beim nächsten Update überschrieben würde. Ein Child Theme wäre, wenn du sonst keine Änderungen hast, etwas übertrieben. Besser erscheint mir, mit dem Plugin Code Snippets ein Snippet anzulegen, dass dann auch nur im Frontend aktiviert wird.