Wie übertrage ich eine WordPress-Website?


Frage: Ich habe auf meinem Computer eine WordPress-Website erstellt. Wie übertrage ich die jetzt auf einen Webserver?

Das ist immer die Stelle in meinem Einsteigerkurs, bei der die Teilnehmer mit den Augen rollen. Der Umzug ist tatsächlich ein wenig kniffelig, weil nicht nur die WordPress-Dateien, Theme, Plugins und eigene Uploads übertragen werden müssen, sondern auch noch die Datenbank exportiert und wieder importiert werden muss. Damit nicht genug – in der Datenbank steckt ja noch die alte URL und es bringt gar nichts, wenn die Navigation der Website auf dem öffentlich zugänglichen Server dauernd „http://localhost“ laden möchte.

Es gibt verschiedene Wege, wie man es nun richtig macht.
Ich nenne mal ein paar übliche Varianten:

  1. Du erledigst den Umzug „zu Fuß“. Dazu lädst du mit einem FTP-Programm (z.B. Filezilla) alle Dateien aus dem htdocs-Verzeichnis auf deiner Festplatte auf den Webserver hoch. In der wp-config.php müssen die neuen Zugangsdaten zur Datenbank eingegeben werden. Danach rufst du in XAMPP die Webanwendung phpMyAdmin auf, exportierst die Daten, rufst dann phpMyAdmin im Kundenmenü deines Webhosts auf und importierst sie. Um jetzt noch die URLs anzupassen, kannst du dieses Script von Interconnectit nutzen. Für Einsteiger erfahrungsgemäß echt starker Tobak, für geübte Anwender eine Sache von 10 Minuten.
  2. Du kopierst die Dateien wie unter 1, passt die wp-config.php an, nutzt aber zum Export der Datenbank und Anpassung der URLs das Plugin WP Migrate DB. Das ist wahrscheinlich geringfügig komfortabler als Variante 1, aber immer noch etwas kniffelig.
  3. Du nutzt für den Umzug das Plugin Duplicator. Dieses Plugin erstellt aus deiner lokalen WordPress-Installation eine Archivdatei und bietet dir zusätzlich eine Datei installer.php an. Die lädst du beide per FTP-Client (Filezilla) auf deinen Webserver hoch. WordPress braucht dort nicht installiert zu sein. Dann rufst du im Browser den Installer auf (http://deinedomain.de/installer.php) und folgst den Anweisungen. Dabei wirst du nach den Zugangsdaten einer bereits bestehenden, leeren MySQL-Datenbank gefragt und dann kümmert sich Duplicator darum, alles an die richtige Stelle zu packen. Dann noch ein paar Abschlussarbeiten und alles ist erledigt. Mit Sicherheit die einfachste Variante – nur funktioniert das auf ganz wenigen Servern nicht. Deshalb die komplizierteren Varianten, die immer funktionieren vorab. (Eine kurze Anleitung habe ich auf der Demo-Website für meinen Einsteiger-Kurs.)

Ein Gedanke zu „Wie übertrage ich eine WordPress-Website?“

Kommentare sind geschlossen.